Wurzelbehandlung

Die Wurzelbehandlung:

Der gesunde Zahn besteht aus einer Zahnkrone und aus einer oder mehreren Wurzeln. Im Inneren des Zahnes befinden sich die Pulpa mit dem Zahnnerven, Blut- und Lymphgefäßen sowie Bindegewebe. Bei einer Schädigung des Zahnes z. B. durch tiefe Karies oder einen Unfall kann sich der Nerv entzünden und absterben. Dadurch können Entzündungen an der Wurzelspitze entstehen.

Symptome im Zusammenhang einer geschädigten Pulpa äußern sich in permanenten Schmerzen oder auf heiß und kalt, beim Kauen auf Druck. Auch Schwellungen im Bereich des betroffenen Zahnes können auf eine Schädigung hindeuten.

Um in solchen Fällen die Schmerzen zu beseitigen und den Zahn zu erhalten, wird die Wurzelkanalbehandlung vorgezogen.

Bei der Wurzelkanalbehandlung wird der Nervenkanal chemo-mechanisch gereinigt. Mit Hilfe spezieller Instrumente wird das abgestorbene Material entfernt und der Kanal erweitert. Spülflüssigkeiten sorgen zusätzlich für eine Desinfektion. Diese Behandlung ist sehr aufwendig und führt nur bei sorgfältiger Durchführung zum langfristigen Erfolg.